Willkommen auf der Webseite vom

Lions Club Remchingen-Pfinztal

Lions Clubs International ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken.

Lions helfen. Ob in Kinder- und Jugendprojekten, bei der Unterstützung Sehbehinderter oder in Ländern der Dritten Welt – Lions engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Dabei kümmern sie sich um die Mitmenschen in ihrer Nachbarschaft genauso wie um Notleidende in aller Welt.

„We serve“ („Wir dienen“) ist unser Motto. Mit fast 1,4 Millionen Mitgliedern weltweit ist Lions Clubs International (LCI) eine der größten Nichtregierungsorganisationen. Lions initiieren eigene Projekte oder unterstützen nützliche Projekte von Partnerorganisationen. Übergeordnetes Ziel ist dabei die Hilfe zur Selbsthilfe. Die Stiftung von Lions Clubs International (LCIF) gewährt jährlich Zuschüsse in Millionenhöhe, um weltweit humanitäre Hilfe zu gewährleisten. Neben sozialen Zielen fördern Lions auch kulturelle Projekte und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität und Bildung ein.


Lions initiieren eigene Projekte oder unterstützen nützliche Projekte von Partnerorganisationen. Übergeordnetes Ziel ist dabei die Hilfe zur Selbsthilfe. Neben sozialen Zielen fördern Lions auch kulturelle Projekte und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität und Bildung ein.



September 2020

> Traditionen bewahren – Heimat entdecken – Horizonte erweitern <

Zügelübergabe beim Lions Club an Petra Bäzner

Mit seinen großen Kulleraugen beobachtete Karl, das Alpaka, zusammen mit seiner Herde neugierig die Stabübergabe beim Präsidentenwechsel des Lionsclubs Remchingen-Pfinztal von Timo Paulus an Petra Bäzner aus Birkenfeld. Coronabedingt wurde die Veranstaltung kurzerhand ins Café Hühnerglück in Gräfenhausen verlegt, sodass viele Lionsmitglieder die Gelegenheit für ein lang vermisstes Treffen nutzten konnten. Nach einer gemütlichen Wanderung mit den Alpakas an der Leine fand am „Haus im Herzen der Welt“ unter den letzten Strahlen der Abendsonne die „Zügelübergabe“ statt.

Timo Paulus gab einen Rückblick über sein Jahr, bei dem die Coronabedingungen zu einem jähen Abbruch seines Veranstaltungsprogramms geführt hatten und legte die Zügel in die Hände von Petra Bäzner. Sie stellt ihre Präsidentschaft unter den Leitgedanken „Traditionen bewahren – Heimat entdecken – Horizonte erweitern“. So soll es in Birkenfeld ein Adventssingen geben, ebenso Ausflüge ins Taubergießen und auf Spargelfelder und interessante Vorträge wie über den Kunstmarkt, Ocean College, Stasiakten, Klimawandel, den K2 und erste deutsche Astronautinnen sind geplant. Aktionen zugunsten bedürftiger Menschen aus der Region und die Fortführung des sozialen Engagements beim Lions Club haben für Petra Bäzner weiterhin einen hohen Stellenwert. (db/ Foto:db)
Das Bild zeigt Timo Paulus und Petra Bäzner




31. Juli 2020

> AQUARIA – DIE GLASPERLE < SPENDET WASSER – DANK > DINER EN BLANC <

Trinkbrunneneinweihung in Pforzheims Fußgängerzone

„Wir sind um eine Perle reicher“, spielte Oberbürgermeister Peter Boch auf die Tradition der Schmuckindustrie in seiner Stadt an, denn die Künstlerin hatte die Edelmetalle Gold und Silber in ParsolGlas eingelassen, die Teile in einen Edelstahlrahmen eingefasst und war mit ihrer Kreation als Siegerin aus dem Wettbewerb hervorgegangen.
Aber alles hatte mit dem „4. Diner en Blanc“ begonnen, das der Lions Club Remchingen-Pfinztal 2018 erstmals gemeinsam mit dem Lions Club Pforzheim Johannes Reuchlin in der Goldstadt veranstaltete. Nachdem Herbert Müller (LC Remchingen-Pfinztal) Jahre zuvor ein spontanes „Picknick“ mitten in Paris mit weiß gekleideten Gästen miterlebt hatte, organisierte sein Club drei sehr erfolgreiche Diners mit jeweils über 300 Gästen und Einnahmen von insgesamt 60.000 €. Damit wurden Hospizeinrichtungen und Menschen in Not unterstützt, doch stand für 2018 eine Neuerung an: Die Stadt Pforzheim schrieb erstmals einen Wettbewerb für Kultur im öffentlichen Raum aus, nämlich für eine Skulptur mit integriertem Trinkwasserelement. Diese Idee stammte von Axel Bäuerle (LC Pforzheim Johannes Reuchlin) und so nahm Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler 2018 beim „4. Diner en Blanc“ dankbar einen Scheck über 13.000 € als Anschubfinanzierung entgegen.

Zum Weiterlesen bitte hier klicken -->


„Wasser ist Leben“ war die Inspiration der Glaskünstlerin Iris Henkenhaf-Stark als sie den Trinkwasserbrunnen „Aquaria - die Glasperle“ schuf und sich bei der Einweihung in der Fußgängerzone Pforzheims mit einem Schluck glasklaren Wassers erfrischte.




Gymnasien der Region präsentieren sich in der Kulturhalle Remchingen

Lions in Concert  //  10. März 2020, 19 Uhr

...Bläser, Streicher, BigBand, Jazzcombo und Chor begleitet vom Kammerensemble


Das geplante Konzert wird verschoben!

Drei Gymnasien möchten sich mit ihren musikalischen Highlights präsentieren: Ludwig-Marum-Gymnasium, Lise-Meitner-Gymnasium und das Gymnasium Remchingen.

Klare Sache für Fans:

Wir sind auch zu einem späteren Zeitpunkt dabei !



Aufgrund der Risikobewertung  wegen einer möglichen Infektionsgefahr am Coronavirus beschloss der Vorstand des Lions Clubs Remchingen-Pfinztal das gemeinsame Schulkonzert auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. In Absprache mit den Schulleitungen und dem Gesundheitsamt erschien eine Benefizveranstaltung mit mehreren hundert Zuschauern und Schülern aus drei unterschiedlichen Gymnasien im Moment als nicht angebracht. Ein besonderer Dank gilt den Musiklehrern und Schülern für ihr bisheriges Engagement, das an einem geeigneteren Zeitpunkt  zu einer erfolgreichen, gemeinsamen Veranstaltung führen soll.

Französischer Genuss und exklusive Einblicke in Baden-Baden

Präsidentenwechsel 2019

... Bühlerhöhe, Elsass und Château du Haut Koenigsbourg


„Miteinander – Füreinander“ lautet der Leitspruch von Timo Paulus, dem neuen Präsidenten des Lions Clubs Pfinztal-Remchingen für das Lionsjahr 2019/2020 bei der Übernahme des Präsidentenstabs von Claudia Wiest.



Unsere Activity am Sonntag, 8. Juli 2018

4. Diner en blanc – 320 Menschen treffen sich und Spenden 13.800 EUR

Zehntausend Euro aus dem Spendenerlös dienen dabei der Anschubfinanzierung für das künstlerisch anspruchsvolle „Brunnenprojekt“ in der Innenstadt der Stadt Pforzheim

Am Sonntag, dem 8. Juli 2018 fand das vierte Diner en Blanc statt. Der Ort für das Event war in diesem Jahr der Leopoldplatz in Pforzheim.

Wieder zogen fröhliche, weiß gekleidete Gäste mit gefülltem Picknickkorb

mitten in die Fußgängerzone Pforzheims auf den Leopoldplatz um zu den Klängen der Sparkassen-Big-Band zu speisen und zu feiern. Die Präsidenten der Lions Clubs Claudia Wiest (Remchingen-Pfinztal) und Robin Bischoff (Pforzheim Johannes Reuchlin) begrüßten 320 Besucher und bedankten sich bei ihnen für ihre Spendenbereitschaft. Nach einem genussvollen Drei-Gänge-Menü überreichten die Beiden 10.000 EUR aus dem Erlös an Bürgermeisterin Sibylle Schüssler als Anschubfinanzierung für das künstlerisch anspruchsvolle „Brunnenprojekt“. Zuvor hatte Fero Freymark, einer der Teilnehmer am Wettbewerb, die Bedeutung dieser Skulptur erläutert: „Ein Trinkwasserbrunnen in der Mitte der neu entstehenden Fußgängerzone auf der historischen Kreuzung der Ost-West und Nord-Süd-Achse setzt ein Zeichen für urbane Lebensqualität, denn „Wasser ist Leben“ – und ein Brunnen dient als Zentrum für ein friedliches Miteinander in einer freundlichen Innenstadtkultur“. Doch auch die sonstigen sozialen Projekte der Lions Clubs sollen nicht zu kurz kommen, denn getreu dem Motto „we serve“ gehen einige Tausend Euro aus dem Erlös der Veranstaltung in diesen Bereich. So leistete jeder Teilnehmer seinen Beitrag für eine gute Sache.               

Mehr dazu und eine Bilderstrecke finden Sie hier -->


... die Kultveranstaltung kommt jetzt schon zum 4. Mal in die Stadt. In wenigen Minuten verwandelt sich ein öffentlicher Platz in ein fröhliches Fest. Mit Körben voller Essen, mit Tischen und Stühlen tauchen elegant und ganz in Weiß gekleidete Menschen auf.



In fürstlichen Gemäuern ...

Präsidentenwechsel 2018

... auf der Burg Hohenzollern, Stammsitz des preußischen Königshauses und der Fürsten von Hohenzollern


„Unser Glück ist abhängig vom Glück der anderen“ lautet der Leitspruch von Claudia Wiest, der neuen Präsidentin des Lions Clubs Pfinztal-Remchingen für das Lionsjahr 2018/2019 bei der Übernahme des Präsidentenstabs von Jörg Lüdorf.



Unsere vorherige Activity

Schmuck & Kunst Verkaufsausstellung

Ausstellung und Auktion in den Räumen der Villa Hammerschmiede im November 2017

„Da man momentan sowieso keine Zinsen für sein Geld erhält, ist es sinnvoller in Kunst oder Schmuck zu investieren, denn dann hat man beim täglichen Anblick seine Freude daran und zusätzlich noch eine gute Sache unterstützt“, mit diesen Worten motivierte Herbert Müller die anwesenden Gäste zum Kauf eines der über 600 Exponate. In Anwesenheit fast aller Künstler aus der Region und zahlreicher Besucher fanden sowohl die Eröffnung als auch der Abschluss mit einer reizvollen Versteigerung als Höhepunkt in den Räumen des Hotels „Villa Hammerschmiede“ statt. Die Käufer konnten sich über ihr „Schnäppchen“ freuen, weil alle Künstler auf einen Teil ihres Honorars verzichteten und somit die Objekte unter dem marktüblichen Preis verkauft wurden.

„Bei dieser Veranstaltung gibt es nur Gewinner“, führte der Präsident des Lions Clubs Jörg Lüdorf aus. „Der Käufer freut sich über den Erwerb eines interessanten Objekts, der Künstler ist glücklich über die Weitergabe seines Werkes, der Lions Club ist hoch zufrieden über seine Einnahmen für weitere soziale Projekte und das Ganze in dem fantastischen Ambiente der Villa umsorgt vom Team des Hotels lässt einfach jeden Besucher zu einem Gewinner werden.“

Mit großem Engagement hatten die verantwortlichen Clubmitglieder Eckhard mit Dorothea Beier und Hanns-Peter Simmank die Exponate gesammelt, dann passend arrangiert und konnten sich sehr zufrieden mit den Verkaufszahlen zeigen. Der gesamte Erlös fließt wieder in die Region zurück, denn der Lions Club Remchingen-Pfinztal unterstützt vorrangig Hilfsprojekte und Bedürftige aus der näheren Umgebung.


Für die Ausstellung und Auktion in der Villa Hammerschmiede stellen Schmuckateliers und Künstler für den guten Zweck Bilder und Objekte weit unter dem üblichen Marktpreis zur Verfügung. Dabei werden in den fünf Tagen der Ausstellung und mit der Auktion annähernd 20.000 EUR erlöst.



Für das Portfolio unserer Aktivitäten klicken Sie bitte ---> hier.